Bigger than Life. Ken Adam's Design

Legendärer Filmarchitekt übergibt sein gesamtzeichnerisches Werk der Deutschen Kinemathek in Berlin
 
Dauer der Ausstellung vom 11. 12. 2014 - 17. 05. 2015 Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen, Berlin
 

Ken Adam gilt als einer der einflussreichsten Produktionsdesigner der Zeit. Mit stilbildenden Filmsets zu Stanley Kubricks "Dr. Strangelove" (1964) oder den James Bond-Filmen von "Dr. No" (1962) über "Goldfinger" (1965) bis "Moonraker" (1979) hat er Filmgeschichte geschrieben. Die Filmografie liest sich wie ein Bilderbuch der klassischen Action-Spielfilme.  

 

  Ken Adam wurde 1921 in Berlin geboren, mußte 1934 mit seiner jüdischen Familie nach London emigrieren. Seither war der Filmezeichner sehr produktiv. Im Jahr 2012 hat er sein komplettes künstlerisches Werk mit über 4.000 Zeichnungen der Deutschen Kinemathek überreicht, deren Bestände damit um einige Ergänzungen aufgestockt sein dürften. Die Ausstellung wirft zudem einen neuen Blick auf das Werk dieses außergewöhnlichen Künstlers, wertet dieses neu aus und verbindet Ken Adam's Schaffensprozess mit multimedialen Präsentationen der Gegenwart.

 

Im Bielefelder Kerber Verlag ist ein ausstellungsbegleitender Katalog erschienen, der Beiträge zahlreicher Autoren versammelt, die sich auf vielfältige Weise, in bisher unbeleuchteten Sichtweisen dem Schaffen Ken Adam's nähern. Den künstlerischen Wurzeln seines Gesamtkunstwerks wird ebenso Anerkennung beigemessen, wie dessen Auswirkungen auf Design und Architektur anhand der Entwürfe zu den Filmsets spürbar werden.

 

Am Anfang des deutschsprachigen Katalogs steht ein englischsprachiges Grußwort des amerikanischen Stararchitekten Daniel Libeskind über den Designer "Ken Adam has created a very personal language". Darin bescheinigt der Architekt dem Designer ein eigenes besonderes Vokabular. Das anschließende Vorwort zeigt auf, das erstmals ein Museum den uneingeschränkten Zugang zu der einzigartigen Sammlung des Filmkünstlers ermöglicht hat.  Ähnlich wie die Ausstellung verfügt auch die Publikation über einen fokussierenden Blick auf Ken Adam's Werk, das aufgrund des mächtigen filmischen Sujets vermutlich nicht ohne interpretatorische Einsichten auskommen kann.

 

Interessant sind diese Zeichnungen, weil sie nicht technischer Natur sind, die am objektiven festhalten, sondern lebendige Storyboards darstellen, bei denen der Mensch und filmisches Wirken im Vordergrund steht. Eine Dimension der sich Architekten und Ingenieure immer mehr verschrieben haben, wenn mit "Cinema 4D" und hochkomplexen Renderings waghalsige Perspektiven in den Raum gestellt werden. Letztlich soll auch hier der Betrachter durch die suggestive dreidimensionale Perspektive in Bann gezogen werden. Perspektivisch besonders einprägsam sind die Adaptionen zu Hitchchocks Film "Psycho"(1960), wobei Ken Adam's gar nicht Ausführender des Filmsets war, die Zeichnungen jedoch sehr viel Ähnlichkeit zur Filmkulisse des einsamen Wohnhauses auf dem Hügel im Hintergrund ausüben.

 

Nicht völlig abwegig sind die Erinnerungen an Friedrich Kiesler, der auf einem ähnlichen Gebiet wie Ken Adam tätig war. Kiesler hat mit der Entwicklung seines "Endless House" der Architekturgeschichte einen unermesslichen Dienst erwiesen. Seine Entwürfe sind aufgrund ihrer Bühnenzugehörigkeit und ihrer Publikumsnähe genauso spektakulär in Szene gesetzt worden. Insofern kann bei den teils utopischen Entwürfen solcher Filmarchitekturen auch eine Tendenz der Weiterentwicklung in der Architektur zumindest was Geschmack und Ausrichtung angeht, wahrgenommen werden.   

 

 
herausgegeben von
Boris Hars-Tschachotin, Kristina Jaspers, Peter Mänz, Rainer Rother
 
Vorwort von
Daniel Libeskind 
 
Texte
Marcel Bächtiger, Boris Hars-Tschachotin, Carolin Höfler, Kristina Jaspers, Matthias Karch, Peter Mänz, Gerhard Midding, Andreas Platthaus, Silke Ronneburg, Eileen Rositzka, Rainer Rother, Jana Scholze, Jon Yoder 
 
Gestaltung LPSSDNKL, Berlin
 
ISBN: 978-3-7356-0027-1 
Format: 26,00 × 22,50 cm 
Seiten: 208  
Abbildungen: 100 farbige und 93 s/w Abbildungen  
Cover: Hardcover, gebunden 

 

Sprachen: Deutsch

 

http://vg02.met.vgwort.de/na/528307cb6705416ebf6ee16a2c609aba

Click me